Navigation
Malteser Schrobenhausen

Herzlich Willkommen in MalTa

Malteser Augsburg feiern Eröffnung der ersten Tagesbetreuungseinrichtung für Menschen mit Demenzkrankung

16.10.2014
Freuen sich, dass es losgeht: Alexander Pereira, Diöezsangeschäftsführer, Barbara Durz, Mitarbeiter MalTA, Dr. Ursula Sottong, Fachstelle Demenz, Michel Götze, Einrichtungsleiter MalTa, Lydia Waldmann, Mitarbeiterin MaltTa

Augsburg, 15. Oktober 2014. Unter dem Namen MalTa eröffneten die Malteser Augsburg diese Woche die erste Tagesbetreuungseinrichtung für Menschen in der Frühphase der Demenz. Rund 80 Besucher aus Augsburg Stadt und Land folgten der Einladung ins Begegnungshaus im Park am Stadtrand von Augsburg. Unter Leitung des Gerontologen Michel Goetze betreut MalTa ab sofort Demenzkranke von Mittwoch bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr. Anmeldungen sind noch möglich.

Nach einer kurzen Einführung durch Michel Goetze, dem neuen Einrichtungsleiter von MalTa, begrüßte der ehrenamtliche Diözesanleiter Wolf-Dietrich Graf von Hundt die rund 80 Gäste, darunter der Diözesanseelsorger und frühere Landes-Caritasdirektor, Prälat Karl-Heinz Zerrle, der erste Bürgermeister der Stadt Neusäß, Richard Greiner, sowie Caritas-Chef Walter Semsch.

In einem eindrucksvollen Vortrag sprach die Ärztin Dr. Ursula Sottong, Leiterin der Malteser Fachstelle Demenz, über einen würdevollen Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen. Nach wie vor zählt Demenz in unserer Gesellschaft zu den Tabuthemen. Mit Einrichtungen wie MalTa wollen die Malteser das Thema nicht nur enttabuisieren und Demenz lebenswerter machen, sondern auch den Betroffenen professionelle Hilfe zukommen zu lassen. Das Konzept von MalTa basiert auf dem „Silviahemmet“-Konzept. Im Mittelpunkt dieses ganzheitlichen Konzeptes, das unter Mitarbeit der Königin Silvia von Schweden entstand, steht die Würde des Erkrankten. MalTa möchte die Betroffenen aus ihrer Isolation lösen und ihnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Es gilt als erwiesen, dass durch Einrichtungen wie MalTa der Verlauf der Demenzkrankheit verlangsamt wird. Die Feier endete mit der Segnung durch Prälat Zerrle.

Michel Goetze sieht seiner künftigen Arbeit mit Freude entgegen: „Die Tagesbetreuungseinrichtung ist das erste Angebot der Malteser dieser Art für Augsburg Stadt und Land. Da wir den Schwerpunkt auf die Betreuung und die Förderung der Alltagsaktivitäten unserer Gäste legen, unterscheiden wir uns ganz deutlich von Tagespflegeeinrichtungen. Durch die hohe und konstante Anzahl von Betreuungspersonal und der relativ kleinen Gruppengröße (maximal 8 Gäste) können wir gezielt auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen. Wir hoffen, dass es gut angenommen wird und Familien eine Entlastung bietet.“

Entlastung für Erkrankte und Angehörige
In der Tagesbetreuungseinrichtung MalTa verbringen die Demenzkranken ihre Zeit in der Gemeinschaft. Der 10.000 Quadratmeter große Therapie- und Sinnespark bietet die einmalige Gelegenheit, lange Spaziergänge in einem beschützten Gelände machen zu können. Haupt- und ehrenamtliche Malteser schaffen eine familiäre Umgebung und begleiten die Erkrankten professionell und liebevoll bei den gewünschten Aktivitäten. Spiele, Musik und praktische Tätigkeiten wie das gemeinsame Zubereiten von Mahlzeiten sollen Körper, Geist und Seele aktivieren. Für dieses Projekt suchen die Malteser noch ehrenamtliche Mitarbeiter und Spenden.

Angehörigen bietet MalTa während der Betreuungszeiten die Möglichkeit, eine Pause vom Pflegealltag zu nehmen oder beruflich tätig zu sein. In einer wöchentlichen Angehörigen-Sprechzeit können Sorgen und Nöte besprochen werden. Schulungen und Gesprächstreffs informieren Interessierte über die Krankheit Demenz und ihren Verlauf. Gemeinsame Feste und Aktivitäten laden zur Begegnung und den Austausch ein. Bei der Fahrdienstvermittlung sind die Malteser gerne behilflich.

„Wir freuen uns sehr, dass das Begegnungshaus im Park neben der Offenen Behindertenarbeit nun auch Platz für Menschen mit Demenzerkrankung bietet. Dadurch vergrößert sich der Kreis der Personen, die das wundervolle Haus mit dem riesigen Garten genießen können“, so Alexander Pereira, Diözesangeschäftsführer der Malteser Augsburg.

Anschrift: Tagesbetreuung MalTa im Malteser „Begegnungshaus im Park“, Flurstraße 11a, 86356 Neusäß-Steppach, Tel.Nr. 0821/48651-90, www.malteser-augsburg.de
Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag, Freitag 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Kontakt & Anmeldung: Susanne Musiol, Fachstelle für pflegende Angehörige, Tel. 0821/25850–48, E-Mail: susanne.musiol@malteser-augsburg.de
Michel Goetze, Einrichtungsleiter der Tagesbetreuungseinrichtung MalTa, Tel: 0821/48651-90

Spendenkonto: Pax Bank eG, IBAN: DE 5537 0601 2012 0120 2015, BIC: GENODED1PA7, Stichwort: Demenz-Tagesbetreuung

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE14370601201201202171  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.